Die Schlüsselübergabe

Veröffentlicht am

Bei der Zusammenarbeit mit einem ambulanten Pflegedienst müssen früher oder später auch andere wichtige Fragen geklärt werden, an die man zunächst einmal nicht denkt. Warum es zum Beispiel sinnvoll ist, dem Pflegedienst einen Schlüssel der Wohnung mitzugeben und wann der richtige Zeitpunkt dafür ist, klären wir in diesem Blog-Artikel.

Der Zugang zum eigenen Zuhause freizugeben, in dem man einem Fremden den Haustürschlüssel gibt, ist für viele eine große emotionale Hürde. Kann ich dem Pflegedienst vertrauen? Wird der Schlüssel auch nicht weitergegeben? Was ist, wenn der Haustürschlüssel verloren geht? Wir möchten erklären, warum Sie sich keine Sorgen machen müssen.

Die Notwendigkeit einer Schlüsselübergabe

In einigen Situationen ist es notwendig den Haustürschlüssel an den Pflegedienst zu übergeben. Zum Beispiel, wenn es ein Hausnotrufgerät gibt, wo die Pflegefreunde gelistet werden sollen, um im Notfall schnell helfen zu können. Aber manchmal ist auch einfach der Weg vom Schlafzimmer zur Haustür nicht mehr schaffbar oder nur mit hohen Risiken verbunden. Besteht zum Beispiel eine Sturzgefahr auf der Treppe, ist es sicherer, wenn die Pflegekraft allein in das Haus kommt.

Sicherheit an erster Stelle

Wir haben uns viel Mühe gegeben die Sicherheit und Anonymität des uns anvertrauten Schlüssels zu gewährleisten. Jeder Schlüssel wird verplombt und die Entnahme sowie das zurückhängen in den Schlüsselschrank wird elektronisch protokolliert. Jeder Schlüssel wird mit einer fortlaufenden Nummer versehen und es ist nicht möglich zu erkennen, wem der Schlüssel gehört. Die Zuordnung dieser fortlaufenden Nummer ist nur durch einen mit doppeltem Passwort geschützten Zugang geregelt und nur den Pflegefreunden zugänglich.

Sollte der Schlüssel doch einmal verloren gehen sind die Pflegefreunde vollständig abgesichert und ersetzen sämtliche Kosten in Zusammenhang mit dem Schlüsselverlust.

Schlüsselübergabeprotokoll

Wenn Sie uns einen Schlüssel aushändigen, wird die Schlüsselübergabe ebenfalls protokolliert. Damit sind sowohl Sie als auch wir abgesichert, falls es mal zu Unstimmigkeiten kommen sollte. Am sinnvollsten ist es, die Schlüsselübergabe sowie die Protokollierung direkt am Anfang der Neuaufnahme durchzuführen. So sind alle organisatorischen Dinge in einem Schwung geklärt.

Unsere Verantwortung

Sie sehen, wir nehmen die Verantwortung für die uns überlassenen Schlüssel und den damit verbundenen Zugang zu Ihrem Heim sehr ernst.

Eine Schlüsselübergabe erleichtert uns die Arbeit und kann im Notfall Leben retten. Gleichzeitig sollten Sie aber ein gutes Gefühl dabei haben.  Wir möchten Ihnen die Sorgen nehmen und hoffen, dass wir einige Fragen rund um die Schlüsselübergabe bereits klären konnten. Sollten Sie doch noch Bedenken oder weitere Fragen haben sprechen Sie uns gerne an.

Sie haben weitere Fragen? Sprechen Sie mich gerne an. Sie erreichen mich telefonisch unter 02533 9348190 oder per E-Mail (aherms@pflegefreunde.org)

Folge uns auf Facebook

Wir freuen uns über eine Google-Bewertung