Hilfe, ich bin bald alt – Gesund bis ins hohe Alter

Veröffentlicht am

„Alt werden, das ist Gottes Gunst. Jung bleiben, das ist Lebenskunst.“ Wie man vorsorgen kann und auch in jungen Jahren schon an morgen denkt, ohne seinen Lifestyle komplett umzukrempeln. Darum geht es im folgenden Blog-Artikel.

Wir haben sieben Tipps zusammengestellt, mit denen man Krankheiten im Alter vorbeugen kann. Diese Tipps richten sich an jeden, hier kommt es nicht auf das Alter an.

Von Ernährung, über Schlaf, bis hin zum Sport

Eine ausgewogene Ernährung versorgt den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen und kann Alterskrankheiten vorbeugen. Dazu gehören viel frisches Obst und Gemüse, Nüsse, Hülsenfrüchte, Vollkorngetreide, frische Milchprodukte sowie gelegentlich Fisch und Fleisch. Fett- und zuckerreiche Lebensmittel sollten nur in Maßen gegessen werden. Wichtig ist vor allem die Vielfalt an Gerichten und Lebensmitteln, so wird man nicht nur ausreichend an Nährstoffen versorgt, sondern bringt auch Abwechslung auf den Tisch.

Neben der ausgewogenen Ernährung sollte man täglich viel Wasser trinken. Mineralwasser ist reich an Calcium und auch ungesüßte Tees sind empfehlenswert. Verzichten sollte man jedoch so gut es geht auf zuckerhaltige Getränke und Alkohol.

Ein geregelter Tagesablauf ist wichtig für das mentale Empfinden und gibt Sicherheit. Für ein gesundes Leben sollte man seinen Alltag strukturieren. Verschiedene Beschäftigungen, Sport, Besuche und Einkäufe zum Beispiel sollte man fest einplanen und auf regelmäßige Wach- und Schlafzeiten achten. Das ist auch schon die perfekte Überleitung zum nächsten Tipp.

Viel Schlaf! Zu wenig Schlaf kann krank machen, daher sollte man darauf achten, um die 8 Stunden zu schlafen. Oft hilft sich am Tag auszupowern, um dann abends gut einschlafen zu können.

Vor dem Schlafen gehen sollte das Zimmer gut durchlüftet werden und allgemein sollte man viel in der frischen Luft unternehmen. Wichtig für die Gesundheit, den Körper und das Gehirn ist ausreichend Sauerstoff. Regelmäßig das Fenster öffnen, wenn man drinnen ist und jeden Tag kleine Spaziergänge können Wunder wirken.

Ernährung, Schlaf, Struktur und frische Luft sind auch für die Lebensfreude sehr wichtig. Wenn man positiv durch das Leben geht, öfter mal neue Sachen ausprobiert und Dinge unternimmt, die einem Spaß machen, wirkt sich das auch stark auf das Altern aus. Nicht jeder Tag sollte gleich aussehen, sondern abwechslungsreich gestaltet sein. So macht älter werden Spaß!

Der letzte Tipp ist sehr wichtig für die Prävention von Krankheiten im Alter. Viel Bewegung und Sport. Hier sollte der Spaß im Vordergrund stehen, dann fällt es einem leichter. Egal ob regelmäßige Spaziergänge, Haus- und Gartenarbeit, Schwimmen, Tanzen, Radfahren, Wandern oder Sportarten im Verein. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten sich zu motivieren und sich zu bewegen. „Leichte Sportarten“ wie das Spazierengehen und Radfahren fördern das Herz-Kreislaufsystem und auch chronischen Krankheiten wird vorgebeugt. Im höheren Alter sind altersgerechte Übungen der Muskeln und des Gleichgewichts wichtig, um zum Beispiel Stürzen vorzubeugen.  Ein toller Nebeneffekt sind die Glückshormone, die bei Bewegung und Sport ausgeschüttet werden. Diese helfen gegen Depressionen und wirken sich auch wieder auf die Lebensfreude aus.

Jetzt sind Sie dran

Reflektieren Sie doch mal Ihre Lebensweise und überlegen Sie, wo Sie einige unserer Tipps leicht einbauen können. Eine gesunde Lebensweise ist in jeder Lebensphase wichtig und beugt einer Menge Krankheiten vor. Je früher Sie damit beginnen, desto höher sind die Chancen beschwerdefrei zu bleiben. Viel Spaß!

Folge uns auf Facebook

Wir freuen uns über eine Google Bewertung!